Sponsoren/Partner
Lade Bilder...
Suche
Werbung

Granitland -
11 abwechslungsreiche MTB-Touren, vom Donauraum bis zum Böhmerwaldmassiv: Das Mühlviertel bietet tolle Trails in allen Schwierigkeitsgraden!
www.granitland.at

Das Salzkammergut bietet einige der schönsten Mountainbiketouren in Österreich. Mit dem Bike geht's auf majestätische Berge und vorbei an glasklaren Seen!
www.biken.at

Dachsteinrunde - Die beschilderte Runde um den "Grenzpfeiler" der Steiermark, Salzburgs und Oberösterreichs ist eine der eindrucksvollsten Touren der Ostalpen.
www.dachsteinrunde.at

AlpenParks Hagan Lodge Altaussee - Das idyllische Almhüttendorf mit 46 Ferienhäusern auf 4-Sterne-Komfort! Direkt von der Haustüre geht es zu den schönsten Touren rund um Loser, Altaussee und Dachstein.
www.alpenparks.at

Das Bundessport- und Freizeitzentrum Obertraun liegt eingebettet zwischen Hallstättersee und Dachstein am Fuß des Krippensteins. Für Mountainbiker steht eine Cross-Country Rennstrecke sowie ein Pumptrack direkt am Gelände zur Verfügung.
www.obertraun.bsfz.at

Archiv 2010

Foto auf Bike the Bugles<br>Heimsieg in Krumbach

Heimsieg in Krumbach

Zum bereits 16. Mal lud das MTB-Team Bucklige Welt zu ihrer Paradeveranstaltung nach Krumbach in Niederösterreich. Feine Bedingungen – trockener Boden, abwechselnd sonnig und bewölkt, Regen setzte erst im letzten Viertel ein – begleitete die Traditionsveranstaltung und ihre 450 Teilnehmer, die sich wie immer über reges Publikumsinteresse freuen konnten.

Pünktlich um 10:30 Uhr startete Startblock Nr. 1, angefeuert von zahlreichen Zuschauern, in Richtung Ponweiser Kapelle. Bereits am ersten Anstieg konnte Lokalmatador Hermann Pernsteiner vom MTB Team Bucklige Welt seine überragende Form unter Beweis stellen und führte das Feld an. Zudem profitierte er von der Tatsache, dass den eigentlichen Favoriten – unter anderem Masters-Europameister Thomas Strobl, Michael Binder und Martin Kellermann – noch die Anstrengungen des Grazer Bike-Marathons in den Knochen steckten.
Im weiteren Rennverlauf ließ der erst 20-jährige Krumbacher in der Kategorie „Classic“, welche über zwei Runden à 30 km/900 Hm führte, seinen Konkurrenten keine Chance. Am Ende brachte Pernsteiner mit 2:33:55 Fahrzeit einen beeindruckenden Drei-Minute-Vorsprung ins Ziel. Auf den Plätzen landeten der Steirer Manuel Pliem (RC Ausseerland radsportland.at) und der Wiener Martin Kellermann (Nora Racing Team).
Schon wieder gut erholt zeigte sich hingegen Masters-Europameisterin Theresia Kellermayr. Die Staatsmeisterin vom Team Zweirad Janger Simplon wurde ihrer Favoritenrolle voll gerecht und fuhr in 3:31:32 einen souveränen Start-Ziel-Sieg ein. Damit übernahm die Radsport-Janger-Fahrerin außerdem die Gesamtführung in der Trek Mountainbike Challenge von Veronika Denk (Radcult Wolfurt), die mit acht Minuten Rückstand zweite wurde. Komplettiert wurde das Podest von Silvia Schwienbacher (URC Bikestore.cc).

Auf der Small-Distanz duellierten sich Christopher Schwab und Stefan Lackinger bis kurz vor dem Ziel. Am Ende hatte der Nora-Racer mehr Reserven und holte auf den letzten Kilometern 20 Sekunden Vorsprung auf den jungen Trek Mountainbiker.at-Fahrer heraus. Mit weiteren 18 Sekunden Rückstand landete der Niederösterreicher Christian Appel (RC Kreuzer Bad Vöslau) auf Rang drei.
Im 30-km-Rennen der Damen legte einmal mehr Juniorin Lisa Ribarich eine Talentprobe ab. Die Fahrerin der Snowrider Union Hinterbrühl brachte vier Minuten Vorsprung auf die Ungarin Brigitta Poór ins Ziel, dahinter reihte sich Dagmar Brandstätter (ATSV Tri Team Ternitz) ein.

Heuer standen erstmals Petra Strobl und Alfred Schabauer an vorderster Front des Organisationsteams. Zwei der von ihnen initiierten Neuerungen: Eine (noch steilere) Variante auf Wiese statt Forststraße beim Bergsprint in der Tiefenbach-Arena sowie ein kleiner Bauernmarkt im Zielbereich, bei dem heimische Köstlichkeiten wie das Bier der Brauerei Schwarz verkauft wurden.
„Alles in allem sind wir mit dem Verlauf der Veranstaltung sehr zufrieden. Dank der zahlreichen fleißigen Helfer im Hintergrund und der Unterstützung der Marktgemeinde Krumbach, ohne gröbere Verletzungen und mit nur kleinen organisatorischen Pannen, können wir ein positives Resumée ziehen und freuen uns schon jetzt auf eine Neuauflage 2011“, zog Petra Strobl Bilanz.
Classic-Sieger Hermann Pernsteiner vom MTB Team Bucklige Welt.

Classic-Sieger Hermann Pernsteiner vom MTB Team Bucklige Welt.

Adolf Wakonig, hier in der feschen Challenge-Panier, belegte diesmal Rang 10 (2. He3).

Adolf Wakonig, hier in der feschen Challenge-Panier, belegte diesmal Rang 10 (2. He3).

Krumbach kann traditionell auf viele Zuschauer, aber auch Aktive zählen - hier Andreas Pernsteiner.

Krumbach kann traditionell auf viele Zuschauer, aber auch Aktive zählen - hier Andreas Pernsteiner.

 


Zurück