News 2021

Challenge Finale in Bad Goisern: Sieg für Eichmair und SommerChallenge Finale in Bad Goisern: Sieg für Eichmair und Sommer

Challenge Finale in Bad Goisern: Sieg für Eichmair und Sommer

Daniel Eichmair (RC CFK) gewann das Finale der Mountainbike Challenge vor Michael Holland (Bike Team Kaiser) und Martin Schätzl (RSV 1895 Passau). Bei den Damen gewann Sabine Sommer (PopaFlo ARBÖ Ortsklub Freistadt) vor ...
weiterlesen
Daniel Eichmair (RC CFK) gewann das Finale der Mountainbike Challenge vor Michael Holland (Bike Team Kaiser) und Martin Schätzl (RSV 1895 Passau). Bei den Damen gewann Sabine Sommer (PopaFlo ARBÖ Ortsklub Freistadt) vor Marlies Feichtenhofer (grafikeria centurion racing) und Karoline Neumüller (Team DNA EinDRUCK Sarleinsbach).

Auf der kurzen Strecke siegte Martin Rauscher (RC ARBÖ Trumau) mit einer Sekunde Vorsprung vor Thomas Weschta (WILIER/FORCE Germany) und Alexander Thaler aus Gosau. Die Juniorin Clara Sommer (PopaFlo ARBÖ Ortsklub Freistadt) holte sich überlegen den Tagessieg vor Lea Krempl (Bike Team Kaiser) und Johanna Dicketmüller aus Linz.

Wir gratulieren allen Siegern und allen Finishern!
einklappen
Junior Challenge BSFZ Obertraun (Foto: MTB Club Salzkammergut)

Junior Challenge Finale am
9. und 10. Oktober in Obertraun

In diesem Jahr erwartet alle Kids und Youngsters im Alter von fünf bis 16 Jahren noch ein Highlight. Mit einem weiteren Rennen in der BikeArena des BSFZ-Obertraun bekommt die Junior-Challenge und auch der ...
weiterlesen
In diesem Jahr erwartet alle Kids und Youngsters im Alter von fünf bis 16 Jahren noch ein Highlight. Mit einem weiteren Rennen in der BikeArena des BSFZ-Obertraun bekommt die Junior-Challenge und auch der Nachwuchscup des LRV OÖ ein würdiges Finale.

Am Samstag finden die XCO-Rennen für die Altersklassen U5 bis U17 statt. Auf den abwechslungsreichen und schwierigen Strecken ist wieder mit einem spanendem Rennverlauf zu rechnen. Am Sonntag findet am Vormittag ein Pumptrack-Bewerb mit Zeitmessung statt, der auch für Kinder ohne Rennerfahrung geeignet ist.
einklappen
Challenge Trikot 2021

Challenge Trikot ab drei Rennen!
Ausgabe in Bad Goisern

Wer heuer in der Gesamtwertung bei mindestens drei Marathons das Ziel erreicht hat, bekommt beim Finale in Bad Goisern das begehrte Challenge-Trikot vom Radbekleidungsspezialisten owayo.
weiterlesen
Wer heuer in der Gesamtwertung bei mindestens drei Marathons das Ziel erreicht hat, bekommt beim Finale in Bad Goisern das begehrte Challenge-Trikot vom Radbekleidungsspezialisten owayo. Die Ausgabe erfolgt ab 15 Uhr im Rennbüro.

Du suchst für dich und dein Team schon jetzt individuell designte Trikots für die Bikesaison 2022? Mit dem 3D-Konfigurator von owayo ist die Gestaltung einfach und schnell möglich und Wunschtrikots werden schon ab einem Stück produziert.

Mit dem Challenge-Rabattcode gibt es für owayo-Neukunden 10 % Rabatt! (Rabattcode per Mail anfordern)
einklappen
David Schöggl (AUT) - Salzkammergut Trophy 2018 – Raschberg mit Dachsteingletscher (Foto: Erwin Haiden)

Trophy Individuell – Teilnahme noch bis Ende Oktober möglich

Die Teilnahme an der Trophy Individuell ist noch bis Ende Oktober möglich. Die Zeitmessung erfolgt mit der neuen Handy-App von SPOFERAN oder durch Aufzeichnung des GPX-Tracks mit einem Garmin Gerät oder der Outdooractive-App.
weiterlesen
Die Teilnahme an der Trophy Individuell ist noch bis Ende Oktober möglich. Die Zeitmessung erfolgt mit der neuen Handy-App von SPOFERAN oder durch Aufzeichnung des GPX-Tracks mit einem Garmin Gerät oder der Outdooractive-App.

Jeder kann mitmachen und dabei Wettkampfluft schnuppern und die Strecken der Salzkammergut Trophy in einem Mix aus Rennen und Tour erleben! Die Teilnahmegebühr beträgt nur 19 Euro für eine Strecke inkl. Startpaket und T-Shirt!

Für Gravel-Bikes gibt es auf den Strecken C, F und G eine eigene Wertung, für eBikes eine Teilnahmemöglichkeit ohne Zeitmessung auf allen Strecken.

Gewertet werden aus Sicherheitsgründen allerdings nur bestimmte Anstiege. Auf den Abschnitten dazwischen kann man Pausen einlegen, in den zahlreichen Hütten einkehren oder einfach die Natur und die tolle Aussicht genießen. Man kann auf der gewählten Strecke beliebig oft starten und seine Zeit dadurch mehrmals verbessern! Gegen eine Aufzahlung von 10 Euro kann man auf allen angebotenen Distanzen mitmachen! Die endgültige Rangliste wird Anfang November veröffentlicht.
einklappen
MTB-Marathon in den Ybbstaler Alpen (Foto: Wolfgang Wutzl)

Spitzhiatl Individuell MTB-Marathon in den Ybbstaler Alpen

Der Spitzhiatl war einst Gründungsmitglied der Mountainbike Challenge. Nach 20 Jahren Pause gibt es nun eine Neuauflage des beliebten MTB-Marathon in den Ybbstaler Alpen als Individual Race! Die Teilnahme ist bis Ende Oktober möglich.
weiterlesen
Der Spitzhiatl war einst Gründungsmitglied der Mountainbike Challenge. Nach 20 Jahren Pause gibt es nun eine Neuauflage des beliebten MTB-Marathon in den Ybbstaler Alpen als Individual Race! Die Teilnahme ist bis Ende Oktober möglich.

42,5 Kilometer und 1360 Höhenmeter lang treibt der "Spitzhiatl Individuell" ambitionierte Biker über die Berge und Täler des Naturparks Niederösterreichische Eisenwurzen, dem MTB-Zentrum der Ybbstaler Alpen. Nach zwei knackigen Anstiegen mit Zeitmessung belohnen weite Blicke von der Voralpe bis zum Dürrenstein, eine urige Hüttenjause und rauschende Abfahrten sowie die kurze Schlussetappe im Bikepark Königsberg.

Das Startgeld beträgt nur 19 Euro, für alle Challenge-Teilnehmer gibt es eine Ermäßigung von 5 Euro.
einklappen
Logo KTM Mountainbike Challenge

Challenge Zwischenwertung nach fünf Saisonrennen

Nach fünf von sechs Rennen im Rahmen der KTM-Mountainbike-Challenge herrscht ein dichtes Gedränge um die Spitzenplätze. In der Classic-Herrenwertung liegt aktuell Michael Holland mit zwei Saisonsiegen an der Spitze.
weiterlesen
Nach fünf von sechs Rennen im Rahmen der KTM-Mountainbike-Challenge herrscht ein dichtes Gedränge um die Spitzenplätze. In der Classic-Herrenwertung liegt aktuell Michael Holland mit zwei Saisonsiegen an der Spitze. Dicht auf den Fersen liegen ihm mit Alexander Stadler und Michael Kampelmüller zwei Mühlviertler.

Bei den Damen liegen Tanja Priller und Sabine Sommer mit jeweils zwei Saisonsiegen ex aequo an der Spitze. Die Drittplatzierte Bianca Morovillo hat aber nur 6 Punkte Rückstand und ebenfalls noch Chancen auf den Gesamtsieg!

Cornelia Holland führt überlegen die Small-Wertung der Damen an. Die Plätze zwei und drei belegen aktuell Laura Rumpl und Stefanie Luef.

Bei den Herren matchen sich aktuell gleich sechs Fahrer um das Podium der Kurzstrecke! In der Zwischenwertung führt Martin Rauscher vor Luca Werani, Jakob Mayrhofer, Daniel Theuerweckl, Rene Dietrich und Franz-Josef Lässer. Allerdings liegen alle genanten auf 4,9 Punkte beisammen, so eine knappe Entscheidung gab es noch nie!

Ein spannendes Finale der KTM-Mountainbike-Challenge ist auf jeden Fall garantiert. Für die Gesamtwertung werden drei besten Saisonrennen gewertet.
einklappen
Bike the Bugles Krumbach (Foto: Bike the Bugles)

Sommer und Krenn siegten beim Bike the Bugles in Krumbach

Beim Bike the Bugles in Krumbach führte in diesem Jahr kein Weg an zwei bekannten Challenge-Gesichtern vorbei. Auf der Classic-Distanz über 70 Kilometer und 2.300 Höhenmeter konnte sich der...
weiterlesen
Beim Bike the Bugles in Krumbach führte in diesem Jahr kein Weg an zwei bekannten Challenge-Gesichtern vorbei. Auf der Classic-Distanz über 70 Kilometer und 2.300 Höhenmeter konnte sich der mehrmalige Challenge-Gesamtsieger Wolfgang Krenn (Bike Team Kaiser) den Sieg vor Andreas Waldmann (RC ARBÖ Garmin Merida Polizei Wien) und Michael Holland (Bike Team Kaiser) sichern. 

Bei den Damen war Sabine Sommer (PopaFlo ARBÖ Ortsclub Freistadt) eine Klasse für sich und jubelte vor Marlies Feichtenhofer (Polizeisportverein Graz) und Anna Hofmann (La Musette Cycling) über den Sieg.

Auf der Small-Distanz (35 km / 1.300 hm) feierte Luca Werani seinen ersten Sieg in der Buckligen Welt und verwies Philipp Heigl sowie Martin Rauscher auf die Plätze. Die Damenwertung gewann Cornelia Holland vor Clara Sommer und Laura Rumpl.

Die Fun-Strecke über 16 Kilometer mit rund 600 Höhenmeter brachte einen weiteren Podestplatz für die Familie Sommer: Nicole holte sich den Tagessieg und gewann vor Elena Kokes und Heidi Dögl. Bei den Herren war Elias Passet eine Klasse für sich und verwies Gerald Steiner und Sebastian Marchler auf die Plätze.

Ein toller Tag des Mountainbike-Sports mit vielen strahlenden Gesichtern!
einklappen
Graz Stattegg Gipfelsturm (Foto: sportograf)

Graz/Stattegg: Der Schöckl ist bezwungen

Der Schöckl ist bezwungen und ein weiteres Kräftemessen im Rahmen der KTM Mountainbike Challenge 2021 erfolgreich absolviert. Auf der Classic-Distanz über 55 Kilometer führten in diesem Jahr kein Weg an Michael ...
weiterlesen
Der Schöckl ist bezwungen und ein weiteres Kräftemessen im Rahmen der KTM Mountainbike Challenge 2021 erfolgreich absolviert. Auf der Classic-Distanz über 55 Kilometer führten in diesem Jahr kein Weg an Michael Holland vom Bike Team Kaiser vorbei. Er verwies KTM Factory MTB Team Athlet Christoph Sokoup auf den zweiten Platz. Dritter wurde der Finne Toni Tähti (Team Bergankunft/Jyps).

Bei den Damen führte auch in diesem Jahr kein Weg an Sabine Sommer (PopaFlo ARBÖ Ortsclub Freistadt) vorbei. Anna Hofmann (La Musette Cycling) und Karoline Neumüller (Team DNA EinDRUCK Sarleinsbach) durften sich über Rang zwei und drei freuen.

Auf der Small Distanz der Damen machte es Clara Sommer ihrer Mama gleich und durfte sich über den Sieg freuen. Die weiteren Podiumsplätze sicherten sich Cornelia Holland und Elena Sternig. Bei den Herren war Martin Rauscher nicht zu bezwingen und verwies Daniel Theuerweckl und Matthias Jud auf die Plätze.
einklappen
Mostviertler MTB Marathon Mank (Foto: sportograf)

Stadler und Neumüller in Mank eine Klasse für sich

Der 23. Mostviertler Bike Marathons in Mank brachte mit Karoline Neumüller (Team DNA Eindruck Sarleinsbach) und Alexander Stadler (Intersport Mühl4tler Bike Team) zwei überlegene Sieger auf der Classic Distanz hervor.
weiterlesen
Der 23. Mostviertler Bike Marathons in Mank brachte mit Karoline Neumüller (Team DNA Eindruck Sarleinsbach) und Alexander Stadler (Intersport Mühl4tler Bike Team) zwei überlegene Sieger auf der Classic Distanz hervor. Bei den Damen konnten sich Alina Reichert und Emesz Ulrike die weiteren Podiumsplätze sichern. Bei den Herren mussten sich Thomas Garber und Michael Kampelmüller geschlageb geben.

Auf der Small Distanz gewann Daniel Dietrich den Zielsprint vor Jakob Mayrhofer und Martin Rauscher. Bei den Damen durfte  sich Cornelia Holland über den Sieg freuen und verwies Julia Gierlinger sowie Laura Rumpl auf die Plätze.


einklappen
Start Strecke B Salzkammergut Trophy 2021 (Foto: Erwin Haiden)

Rückblick Salzkammergut Trophy: Die Sieger der Small-
und Classic-Distanz

Die 24. Salzkammergut Trophy ist geschlagen und ob der Witterungsbedingungen wird sie lange in Erinnerung bleiben. Die 1600 Teilnehmer wurden bei heftigen Regengüssen auf die Reise geschickt.
weiterlesen
Die 24. Salzkammergut Trophy ist geschlagen und ob der Witterungsbedingungen wird sie lange in Erinnerung bleiben. Die 1600 Teilnehmer wurden bei heftigen Regengüssen auf die Reise geschickt.

Auf der Challenge-Classic-Distanz über 121,6 Kilometer übernahm Michael Holland (Bike Team Kaiser) ab dem Start das Kommando, gejagt von Andreas Waldmann (RC ARBÖ Garmin Merida Polizei Wien), Christoph Soukup (KTM Factory MTB Team) und Michael Kampelmüller (Intersport Mühl4tler Bike Team). In Gosau konnte Soukup zu Holland aufschließen, musste sich aber im Zielsprint knapp geschlagen geben. Als Dritter kompletierte Kampelmüller das Podest, Waldmann viel auf Platz sechs zurück.

Bei den Damen konnte sich den Classic-Sieg Tanja Priller aus Penzberg (GER) vor der Steirerin Carina Schrempf (ESIN Sportclub) und der Mühlviertlerin Bianca Morvillo (Union RLC Sterngartl) holen. Auf der Small-Strecke ging der Sieg ebenfalls nach Bayern. Sarah Marquardt (RSC Auto Brosch Kempten) setzte sich vom Start weg an die Spitze und gewann vor Theresa Rindler (SV Aigen im Ennstal) und Michaela Barz-Herold (GER).

Der Sieg bei den Herren auf der Small-Strecke ging an Moritz Bscherer, einem Athleten des KTM Factory MTB Teams. Er verwies Luca Werani (Bike Team Kaiser) und Felix Pürstl (Edelsten – Reichel Hörgeräte MTB Team) auf die Plätze.

Ein Rennwochenende das nicht nur den Teilnehmern, sondern auch den mehr als 800 freiwilligen Helfern einiges abverlangte!
einklappen
1. Alban Lakata, 2. Gregor Raggl, 3. Karl Markt – MTB Marathon Staatsmeister KitzAlpBike 2021 (Foto: sportograf.de)

KitzAlp: Alban Lakata und Angelika Tazreiter Staatsmeister

Am 3. Juli fanden bei der Jubiläumsausgabe des KitzAlp die Marathon Staatsmeisterschaften statt. Die Titel gingen an die Kärntnerin Angelika Tazreiter (KTM Factory MTB Team) und den Osttiroler Alban Lakata ...
weiterlesen
Am 3. Juli fanden bei der Jubiläumsausgabe des KitzAlp die Marathon Staatsmeisterschaften statt. Die Titel gingen an die Kärntnerin Angelika Tazreiter (KTM Factory MTB Team) und den Osttiroler Alban Lakata (Team Bulls). Alban Lakata gewann mit 23 Sekunden bzw. eineinhalb Minuten Vorsprung auf die beiden Tiroler Gregor Raggl und Karl Markt.

Der Oberösterreicher Alexander Stadler belegte mit einer starken Zeit überraschend den 4. Rang, vor Manuel Pliem aus dem Steirischen Salzkammergut.

Angelika Tazreiter gewann mit überlegenen Vorsprung auf die Oberösterreicherin Julia Gierlinger und Anna Hofmann aus Klosterneuburg.
einklappen
Max Foidl mit dem neuen KTM Scarp Exonic (Foto: Heiko Mandl, KTM​)

KTM Scarp Exonic 2022:
Das Olympia Bike von Max Foidl

Max Foidl wird Österreich bei den Olympischen Spielen vertreten und in Tokio mit dem neuen KTM Scarp Exonic an den Start gehen! Die ultraleichten 2022er XC- und Marathonbikes wurden heute in Mattighofen vorgestellt.
weiterlesen
Max Foidl wird Österreich bei den Olympischen Spielen vertreten und in Tokio mit dem neuen KTM Scarp Exonic an den Start gehen! Die ultraleichten 2022er XC- und Marathonbikes wurden heute in Mattighofen vorgestellt.

Wir wünschen Max viel Erfolg!
einklappen
Owayo Logo

Hol dir Deine owayo-Kollektion zum Sonderpreis

Zusammen mit unserem langjährigen Challenge-Partner owayo können wir eine tolle Aktion präsentieren. Alle Teilnehmer die sich eine individuelle Radbekleidung anfertigen wollen, erhalten einen Sonderrabatt von 25 %.
weiterlesen
Zusammen mit unserem langjährigen Challenge-Partner owayo können wir eine tolle Aktion präsentieren.

Challenge-Teilnehmer, die sich eine individuelle Teambekleidung für die Rennen mit Challenge- und owayo-Sponsoringlogo machen lassen wollen, erhalten bei owayo einen Sonderrabatt von 25 %. (Rabattcode gleich anfordern per Mail)

Angebot gilt für max. 5 Stück je Produktkategorie je Teilnehmer sowie für insgesamt 10 Laufshirts. (Produktkategorien: Trikot // Hose // Windjacke // Windweste // Accessories).
 
Wer seine Kollektion ohne großes Challenge- und owayo-Sponsoringlogo gestalten möchtes, kann sich als Challenge-Erstbesteller über 10 % Rabatt bei owayo freuen (Rabattcode per Mail anfordern, Angebot gilt nur für owayo-Neukunden).
einklappen
Berge Seen eTrail (Foto: Erwin Haiden)

10 Etappen und unzählige traumhaft schöne Eindrücke

Der neue, eigentlich für E-Bikes konzipierte "BergeSeen eTrail-Weitwanderweg" führt auf einer Länge von ungefähr 630 Kilometern durch Oberösterreich, Salzburg und die Steiermark und erschließt alle acht Regionen des ...
weiterlesen
Der neue, eigentlich für E-Bikes konzipierte "BergeSeen eTrail-Weitwanderweg" führt auf einer Länge von ungefähr 630 Kilometern durch Oberösterreich, Salzburg und die Steiermark und erschließt alle acht Regionen des Salzkammergutes. Einzelne Abschnitte können auch als Wochenend-Tour absolviert werden und die Strecken sind natürlich auch für Mountainbikes ohne Motor bzw. für Gravel-Bikes geeignet!

Für E-Bikes ist die Tour vor allem deshalb interessant, weil entlang der Strecke zahlreiche Cafes, Gasthöfe und Hütten mit "Fast Charger-Schnellladegeräten" von Bosch ausgestattet wurden, die den Akku in nur einer Stunde um über die Hälfte nachladen. Damit ist das Salzkammergut die erste Tourismusregion Österreichs, die für Radfahrer nicht nur Ladestationen in Form von Stromanschlüssen, sondern auch Ladegeräte bereitstellt! Also einfach eine kurze Pause einlegen, Körper und Bike "auftanken" und damit die Reichweite des Akkus beruhigend verlängern.
einklappen
Squirt

Trockenes Schmiermittel von Squirt mit vielen Vorteilen!

Squirt ist ein auf Wachs basierendes, langanhaftendes, trockenes Schmiermittel für Mountainbikes und Rennräder. Die spezielle Formel von Squirt schützt und schmiert die Kette über lange Distanzen und behält seine ...
weiterlesen
Squirt ist ein auf Wachs basierendes, langanhaftendes, trockenes Schmiermittel für Mountainbikes und Rennräder. Die spezielle Formel von Squirt schützt und schmiert die Kette über lange Distanzen und behält seine einzigartigen Eigenschaften bei jeder Witterung.

Squirt ist 100 % organisch und reinigt die Kette während der Fahrt! Das biologisch abbaubare Wachs fällt einfach ab und nimmt dabei Dreck oder Sand mit. Dadurch verlängert sich die Lebensdauer der Kette und Kassette um das zwei bis dreifache!

Squirt ist aber auch eines der "schnellsten" Schmiermittel am Markt. Laut einem Test von Velo News spart es gegenüber gängigen Ölen ein bis zwei Watt und ist deshalb bei den Profiteams sehr beliebt!

Ein Fläschchen Squirt kostet 12 Euro und kann über alle KTM-Radhändler in Österreich oder online bestellt werden.
einklappen